Interessiert erkundigt sich der Vater: „Na Junge, wie war’s heute im Chemieunterricht?“ „Lustig“, erzählt der Junge, „in Chemie haben wir heute gelernt, wie man Sprengstoff herstellt!“ „Aha, und was habt ihr morgen in der Schule?“ „Welche Schule?“

Die Lehrerin fragt die Schüler: „Wer von euch kann mir denn einen Reim nennen?“ Darauf antwortet die kleine Lena: „Der Fischer angelt heute Barsch, das Wasser geht ihm bis zum Knie.“ Lehrerin: Aber das reimt sich doch gar nicht.“ Lena: „Dann warten Sie mal bis die Flut kommt!“

Der Sohn eines Politikers möchte von seinem Vater wissen, was den eigentlich Politik ist. Sein kluger Vater erklärt es ihm am Beispiel der Familie: Der Vater ist der Kapitalismus, da er das Geld nach Hause bringt. Die Mutter regiert das Geld, also ist sie die Regierung. Beide kümmern sich um das Wohl des Volkes, also ihren Sohn. Der kleine Bruder ist die Zukunft, da er noch in den Windeln liegt. Das Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse. In der Nacht erwacht der Sohn, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und deshalb zu schreien begonnen hat. Er geht ins elterliche Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Sein Vater liegt nicht im Bett. Deshalb geht er zum Zimmer des Diestmädchens und findet dort den Vater im Bett. So legt er sich wieder ins Bett und schläft weiter. Am nächsten Morgen wird er vom Vater gefragt, ob er noch Fragen zum Thema Politik hätte. Darauf antwortet er, dass er es begriffen hätte: Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse, während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist voll beschissen.

Vater und Sohn machen eine Radtour. Dabei sieht der Vater, wie der Sohnemann eine Biene überfährt. Darauf sagt der Vater in strengem Ton: „Du hast gerade eine Biene überfahren, ein Lebewesen. Ab sofort darfst du drei Wochen keinen Honig mehr essen.“ Kurze Zeit später überfährt der Vater versehentlich einen kleinen Vogel. Darauf der Sohn: „Muss ich das Mutti sagen, oder machst du das selbst?“

Lisa kommt aus der Schule nach Hause.

„Du Mami, wie wir zusammenleben, ist doch genau so wie bei den Tieren nicht?“
„Ja, könnte man sagen.“
„Dann bin ich praktisch das Kälbchen?“
„Ja, könnte man sagen.“
„Und Du Mutti – Du bist praktisch die Kuh?“
„Ja, könnte man sagen.“
„Und Papi wäre der Bulle?“
„Nein, Papi ist der Ochse – der Bulle wohnt etwas weiter weg…“

Im Religionsunterricht fragt der Lehrer die Klasse: „Wird bei Euch auch immer schön gebetet vor dem Essen?“ Darauf die kleine Susi: „Nein, das ist bei uns zum Glück nicht nötig, meine Mutter kann ganz gut kochen…“

Sagt ein kleiner Junge zu seiner Mutter: „Ich hab heute 7 Fliegen erschlagen, 3 Männchen und 4 Weibchen.“ Die Mutter fragt: „Woher willst du denn wissen, was bei Fliegen Männchen und Weibchen sind?“ „Ganz einfach“, sagt der Junge, „3 waren auf Papas Bierflasche und 4 vor dem Spiegel.“

Der Opa geht mit seinem Enkel im Park spazieren. Als der Opa sich einen Grashalm abreißt und darauf herumkaut sagt sein Enkel: „Kriegen wir jetzt ein neues Auto?“ „Warum das denn?“, fragt der Opa erstaunt. „Papa sagt immer, ein neues Auto gibt’s erst, wenn der Opa ins Gras beißt.“

Die kleine Nina kommt ins Schlafzimmer, sieht, wie ihre Mutter auf Papa sitzt und stöhnt, und fragt: „Was macht ihr da?“ Die Mutter stottert: „Äh, ich massiere Papa den Bauch weg.“ Nina dreht sich um: „Ach, das bringt ja doch nichts, Frau Meier von nebenan bläst ihn doch immer wieder auf.“

Sagt die Oma zu Max: „ Du darfst dir von mir zum Geburtstag ein schönes Buch wünschen!“ Max strahl übers ganze Gesicht: „Ui! Das ist toll, Oma! Dann wünsch ich mir dein Sparbuch!“

Sohn fragt den Vater: „Papa, was ist eigentlich ein Alkoholiker?“
Vater: „Siehst Du die 4 Bäume da? Ein Alkoholiker sieht da 8 Bäume.“
Sohn: „Aber da stehen nur 2 …“

Kommt ein Kind zu seinem Vater und fragt: „Papa, warum heiße ich eigentlich Feder?“ Vater: „Weil bei deiner Geburt eine Feder auf deinen Kopf gefallen ist!“ Kommt das zweite Kind zum Vater und fragt: „Papa, warum heiße ich Schneeflocke?“ Vater: „Weil bei deiner Geburt eine Schneeflocke auf deinen Kopf gefallen ist!“ Kommt das dritte Kind zum Vater: „Grmpf grimpf mrrrpfl brmmmpf?!“ Vater: „Sei ruhig, Backstein!“

Die Lehrerin fragt die Kinder: „Was ist die erotischste Zahl die ihr kennt?“ „218593“ „Wie kommst du denn darauf?“, will die Lehrerin wissen. „Ist doch klar. Wenn 2 sich 1 sind und nicht 8 geben, merken sie nach spätestens 5 Wochen, dass sie in 9 Monaten 3 sind.“

,,Bist du heute per Autostop zur Schule gekommen?“ fragt Susi ihre Freundin Lena. ,,Nö,wieso?“,,Du siehst so mitgenommen aus.“  \(*~*)/

„Sag mal Papa, kannst du deinen Namen ganz schnell schreiben?“ – „Aber sicher, Stephanie.“ – „Und kannst du das auch mit geschlossenen Augen?“ – „Natürlich!“ – „Dann schließe jetzt bitte deine Augen und unterschreibe ganz schnell mein Zeugnis.“

(Witz von Paula)

Privacy Preference Center