Beim Hausarzt: „Herr Doktor, muss ich denn immer noch auf’s Rauchen und auf Alkohol verzichten?“ – „Aber ja doch! Das habe ich ihnen doch schon vor vier Wochen gesagt!“ – „Ja, schon! Ich dachte nur, die Wissenschaft hätte inzwischen vielleicht Fortschritte gemacht…“

„Was würdest du machen, wenn du mich mit einem anderen Mann im Bett erwischen würdest?“ fragt die Frau den Ehemann. „Ich würde ihn am Kragen packen, ihn aus dem Fenster werfen und den blöden Stock gleich hinterher.“ „Was für einen Stock denn?“ fragt sie erstaunt. „Na, das muss doch ein Blinder sein, der mit dir ins Bett geht…“

Fritzchen geht die Straße entlang und sieht, wie ein Mann aus dem Puff kommt. „Ätsch Onkel, ich habe gesehen, wo du rausgekommen bist. 2 Euro oder ich verpetze dich!“ Der Mann gibt Fritzchen widerwillig 2 Euro und geht weiter. Am nächsten Tag sieht Fritzchen, wie der gleiche Mann aus einem normalen Haus kommt. „Ätsch Onkel, jetzt weiß ich auch wo du wohnst. 2 Euro, oder ich sag, wo du gestern warst!“ Damit Ruhe ist, gibt der Mann Fitzchen noch einmal 2 Euro. Abends reinigt Fritzchens Mutter die Hose und dabei fallen die zwei Zweieurostücke auf den Boden. Die Mutter möchte wissen, wo das Geld her ist, aber Fritzchen verrät nichts. Daher muss Fritzchen am nächsten Tag zur Beichte gehen. Im Beichtstuhl wird Fritzchen gefragt: „Na, mein Sohn, was hast Du denn zu beichten?“ „Ätsch Onkel, jetzt weiß ich auch wo du arbeitest!“

Tower zum Privatflieger: „Wer ist alles an Bord?“
Pilot: „Der Pilot, zwei Passagiere und ein Hund.“
Tower, nach harter Landung des Fliegers: „…und ich nehme an, der Hund saß am Steuer?“

Kommt ein Kunde in ein Ledergeschäft, in welchem er zwei identische Geldbeutel sieht. Der eine kostet 30 Euro, der andere 600 Euro. Als er nach dem Grund für den Preisunterschied fragt, antwortet die Verkäuferin: „Der billigere ist aus Rindsleder, der andere aus Penisleder. Darauf der Kunde: „Und was ist das Tolle an dem aus Penisleder?“ Verkäuferin: „Wenn sie dreimal drüberreiben, haben Sie eine praktische Reisetasche!“

Ein Mercedes-Fahrer wird auf der Autobahn von einem Manta überholt. Einige Zeit später sieht er den Manta im Graben liegen. Als der Mercedes-Fahrer aussteigt um nachzusehen was los ist, kommt ein zweiter Manta-Fahrer mit einem Gewehr aus dem nahe gelegenen Wald: „Ey, hau ab! Wenn du Ersatzteile brauchst, schieß dir selber einen!“

Ein verheirateter Mann ging zum Beichten: „Ich habe fast eine Affäre mit einer anderen Frau gehabt.“ „Was meinst du mit ‚fast‘?“, fragte der Pfarrer. „Nun ja, wir haben uns ausgezogen und dann aneinander gerieben, aber dann haben wir damit aufgehört.“ Darauf der Pfarrer: „Reiben ist dasselbe wie reinstecken. Du wirst nicht mehr in die Nähe dieser Frau gehen. Nun, bete fünf Vaterunser und stecke 100 Euro in den Opferstock!“ Der Mann verließ den Beichtstuhl, sagte seine Gebete, ging zum Opferstock, blieb einen Moment davor stehen und wandte sich zum Gehen. Der Pfarrer hatte ihn beobachtet und kam aus dem Beichtstuhl geschossen. „Ich habe dich gesehen. Du hast kein Geld in den Opferstock getan!“ „Aber ich habe es dagegen gerieben und Sie sagten ja, das sei dasselbe wie reinstecken…“

Neumanns leisten sich ein Mittagessen im Restaurant. Nachdem sie einige Häppchen gegessen haben, erbost sich Frau Neumann: „Ein scheußlicher Fraß!“ – „Ich bin ganz deiner Meinung“, pflichtet ihr der Ehemann bei, „da hätten wir auch zu Hause essen können!“

Der Verkäufer preist ein Hörgerät an: „Dieses Gerät kann ich ihnen sehr empfehlen. Ich trage es nämlich selbst.“ Der Kunde fragt: „Und was kostet es?“ Darauf der Verkäufer: „Nein, es ist eine gute Qualität. Das Gerät rostet nicht!“

Opa Hans und Opa Willi gehen sturzbetrunken in den Puff. Als sie die Chefin hereinkommen sieht, sagt sie zu einer Mitarbeiterin: „Leg den beiden jeweils eine Sex-Puppe ins Bett. Die sind so alt und voll, die merken den Unterschied gar nicht und wir können unsere Mädels schonen.“ Die Opas gehen auf ihre Zimmer und erledigen ihr Geschäft. Als sie sich danach wieder treffen, sagt Opa Hans: „Ich glaube, meine war tot. Sie hat nichts gesagt, sich nicht bewegt…einfach gar nichts.“ Darauf meint Opa Willi: „Ich denke, meine war eine Hexe.“ „Oh, wie kommst Du denn darauf?“, fragt Opa Hans erstaunt. „Ganz einfach: Ich habe ihr beim Vorspiel leicht in den Hintern gebissen. Da hat sie mir erst ins Gesicht gefurzt, dann flog sie zwei Mal um die Lampe und anschließend zum Fenster hinaus!“

Eine alte Dame wird von einem Polizisten erwischt, wie Sie neben einem Zebrastreifen die Fahrban überquert. Der Polizist ermahnt die Dame: „Beim nächsten Mal gehen Sie besser auf dem Strich.“ Antwortet die Dame: „Nein Danke, meine Rente ist völlig ausreichend.“

Kommt ein Mann zum Tierheim und fragt den Wärter: „Sagen Sie, mag dieser große Hund dort auch kleine Kinder?“ Antwortet der Wärter: „Sicher, aber ich empfehle Ihnen Hundefutter zu kaufen, das kommt auf Dauer billiger…“

Eine Frau in den besten Jahren wird plötzlich schwer krank und ins Krankenhaus gebracht. Dort hat sie eine Nahtoderfahrung. Sie sieht Gott und fragt ihn: „Ist mein Leben nun zu Ende?“ Doch Gott beruhigt sie und sagt: „Nein, Du hast noch 43 Jahre, 2 Monate und 6 Tage zu leben.“ Nachdem sie wieder genesen ist, entschließt sich die Frau, für ihr restliches Leben so gut wie nur möglich auszuschauen. Also lässt sie sich das Gesicht liften, die Lippen aufspritzen, die Brüste vergrößern und noch vieles mehr. Als sie nach der letzten Operation aus dem Krankenhaus kommt, wird sie direkt vor dem Krankenhaus von einem Auto überfahren. Als sie vor Gott steht, meint sie vorwurfsvoll: „Was soll denn das jetzt? Ich dachte, ich hätte noch über 43 Jahre zu leben?“ Darauf zuckt Gott nur mit den Schultern und meint: „Sorry, ich habe dich nicht erkannt…“

„Fritzchen“, ruft der Vater, „sag deiner Mutter, sie soll ins Schlafzimmer kommen, das Zirkuszelt steht und ist bereit für die Vorstellung.“ Fritzchen geht zu seiner Mutter und sagt, was ihm aufgetragen wurde. Darauf antwortet die Mutter: „Dann sag bitte dem Papa, dass das leider nicht geht, weil der Bär Nasenbluten hat.“ Fritzchen läuft zurück zum Vater und überbringt die Nachricht. „So ein Mist“, antwortet dieser, „dann sag deiner Mutter wenigstens, sie soll raufkommen und die Vorstellung abblasen!“

Was denken ein Callgirl, eine Jungfrau und eine Ehefrau beim Sex? Das Callgirl: „Naja, wenigstens hat er gut bezahlt.“ Die Jungfrau: „Hoffentlich werde ich nicht schwanger!“ Die Ehefrau: „Meine Güte, die Decke müsste auch mal wieder gestrichen werden…“

Treffen sich zwei ältere Herren. Sagt der eine: „Sag mal, hast Du eigentlich deine Hochzeitsschuhe noch?“ Antwortet der andere: „Nein, aber die alte Schachtel hab ich noch zu Hause…“