Hans und Klaus haben Nüsse gestohlen. Um die Beute in Ruhe aufteilen zu können, wollen sich die beiden in der Leichenhalle verstecken. In der Eile verlieren sie vor der Türe zur Halle noch zwei Nüsse. „Eine für Dich, eine für mich. Eine für Dich, eine für mich.“ Plötzlich kommt der Küster vorbei und hört: „Eine für Dich, eine für mich.“ Entsetzt rennt er zum Pfarrer und ruft: „In der Leichenhalle spukt es! Da handelt Gott mit dem Teufel die Seelen aus!“ Der Pfarrer schüttelt nur den Kopf und geht mit dem Küster zurück zur Leichenhalle. Gemeinsam horchen sie: „Eine für Dich, eine für mich. So, das waren jetzt alle. Und jetzt holen wir uns noch die beiden vor der Tür…“

62
6

Schreibe einen Kommentar

Privacy Preference Center